GEA Group GEA Farm Technologies

Der Konzern - ein Verbund von Spezialisten

Die GEA Group Aktiengesellschaft

Die GEA Group Aktiengesellschaft ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie ein breites Spektrum von Prozessindustrien mit einem Konzernumsatz von über 5,7 Milliarden Euro in 2012.

Sie konzentriert sich als international tätiger Technologiekonzern auf Prozesstechnik und Komponenten für die anspruchsvollen Produktionsprozesse in unterschiedlichen Endmärkten. Der Konzern generiert ca. 70 Prozent seines Umsatzes aus den langfristig wachsenden Industrien für Nahrungsmittel und Energie.

Zum 30. September 2013 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 25.000 Mitarbeiter. Die GEA Group zählt in ihren Geschäftsfeldern zu den Markt- und Technologieführern.

Das Unternehmen ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert. Zudem hat die GEA Group ein uneingeschränktes, gesponsertes Level 1 American Depository Receipt (ADR)-Programm in den USA.

Konzernstruktur


Mit Wirkung zum 01. Januar 2010 wurde das Geschäft der GEA Group in fünf Segmente gegliedert, ohne dass sich das Portfolio des Konzerns insgesamt geändert hat.

Mit Wirkung zum 24. März 2011 hat die GEA Group die Übernahme der niederländischen Convenience Food Systems (CFS) mit Sitz in Bakel, Niederlande, erfolgreich vollzogen.


Mit CFS hat die GEA Group einen der am breitesten aufgestellten Hersteller von Prozesstechnik zur sekundären Lebensmittelverarbeitung und -verpackung (Fleisch, Fisch und Käse) übernommen.
Mit dieser Erweiterung des Produktportfolios wurde ein neues, sechstes GEA Segment mit dem Namen GEA Convenience-Food Technologies geschaffen.

Die Struktur stellt eine klare Ausrichtung der Technologien und Anwendungen innerhalb des Konzerns dar.